Zucchini mit wildem Fenchel

Beilage oder Antipasti – dieser „Stampf“ von Ottolenghi hat es in sich! Anstelle der getrockneten Minze habe ich mit wildem Fenchelgrün gewürzt, ich kann mir aber auch gut Oregano in diesem Rezept vorstellen. Meine Zucchini hatten noch schöne Blüten: die habe ich gehackt kurz in Olivenöl gebraten auf den fertigen Häppchen angerichet. ZUTATEN 1 kg…

Beifuß – Artemisia vulgaris

Jetzt ist die Zeit der Beifuß-Ernte. Das bittere Kraut kennt ihr vielleicht noch als Gewürz von Gänsebraten, den es nicht nur würzt, sondern auch bei der der Verdauung der fetten Kost hilft. Der Magenfreund tut uns aber auch generell unendlich wohl mit seinen vielen Bitterstoffen und ätherischen Ölen. Nicht nur getrocknet als Tee, sondern auch…

Paneer mit Wiesenbärenklau

Die kleinen, hellgrünen und noch gefalteten Blätter vom Wiesenbärenklau schmecken nicht nur ganz köstlich, wenn Ihr sie knusprig frittiert, sondern sie würzen auch einen frisch zubereiteten Paneer. Der Käse ist auf Brot oder gewürfelt in Wildspinat Curry-Style eine echte Delikatesse! ZUTATEN 3 Liter Vollmilch 9 EL Zitronensaft ½ TL Meersalz ½ TL Koriander, gemörsert 1…

Risotto mit Gutem Heinrich

              Weil er gerade so herrlich wuchert im bayerischen Oberland gab es gestern ein Risotto mit sammel-frischem Gutem Heinrich. Dieser Urspinat ist so wunderbar intensiv, würzig und mild und behält einen kleinen Biss beim Kochen. Da lässt du jeden konventionellen Spinat links liegen. Das Risotto wird besonders aromatisch, wenn…

Wildkräuter Workshops – Going Wild

– Weiter unten gibts ein Rezept aus meinem Kochbuch Wildgrün – Slow & Spicy für Euch, ganz aktuell zur Knoblauchsrauke, die gerade üppig zu finden ist. –            Ich wollte Euch aber vor allem ein paar Einblicke in unsere aktuellen Aktivitäten beim Sammeln und Verkochen von Wildkräutern geben, wir haben so viel Freude!…

Frühlingserwachen in Italien

Heute kein Rezept – einfach nur glückliche Eindrücke vom Frühlingserwachen in Bolsena, Lazio. Im November gepflanzter Kakibaum: Im November gepflanzter Granatapfel (schon die Knospen haben die herrliche Farbe der Früchte): Walnussbaum: Ansonsten: Ich wünsche euch allen einen guten Start in den Frühling!

Weißer Senf – mit gelber Blüte

Der Name Weißer Senf stammt von den weißen Samen, die diese Pflanze bildet. Daraus wird ein Großteil unseres Tafelsenfs produziert. Aufgrund der aktuellen politischen Lage kündigt sich ein Mangel an Senf als Rohstoff an – mein Projekt diesen Sommer ist also die Samen zu sammeln und Senf selber herzustellen. Ich nenne diese Sorte übrigens lieber…

Bärlauch-Suppe asiatisch

Ein heißes Süppchen geht immer. Und asiatische Suppen finde ich ganz besonders fein, weil sie so viel kreativen Spielraum bieten, was die Zutaten betrifft. Heute habe ich beispielsweise aus aktuellem Anlass 🙂 anstelle der klassischen Frühlingszwiebeln eine große Handvoll Bärlauch verwendet. Und als Einlage kamen neben den Soba Nulden Karotten in die Suppe, die erst…

Knusprige Bärlauch-Wan-Tans

In diesem Rezept kommt reichlich frischer Bärlauch zum Einsatz, und das zur Abwechslung mal Asia-Style. Die Wan-Tans können je nach Geschmack vegetarisch oder mit Hackfleisch zubereitet werden. Das unfassbar aromatische Fünf-Gewürze-Pulver von Gewürze der Welt (bezahlte Werbung) verleiht jeder Variante das intensive Aroma von Sternanis, Zimt, Nelken, Fenchel und Pfeffer. Die knusprigen Frühlings-Täschchen sind ganz…

Wareniki – Ukrainisches Nationalgericht

  Diese köstlichen Teigtaschen mit Kartoffel-Quarkfüllung sind nicht umsonst der Renner der ukrainischen Küche. Hier habe ich sie ganz klassische zubereitet; es gibt aber auch Varianten mit Speck oder Pilzen in der Füllung, sicherlich auch fantastisch! Für das Formen der Täschchen braucht’s etwas Übung, aber die bekommt ihr auch: Aus den angegeben Mengen entstehen ca….