Veganer Süßkartoffel-Auflauf mit Pumpkin Spice


Als Dankeschön für alle, die schon meinen neuen Spenden-Butten entdeckt haben stelle ich euch heute einen Netzfund vor. Danke danke danke für Eure Treue und dass ihr immer wieder bei mir stöbert!

Dieses vegane Gericht ist eine fantastische Beilage für Thanksgiving und andere winterliche Anlässe. Der Auflauf lässt sich perfekt mit gefülltem Kürbis, diversen Gemüsegerichten oder Bratlingen kombinieren. Gewürzt mit Pumpkin Spice – ein wahres Wintermärchen!

ZUTATEN
5 große Süßkartoffeln
Olivenöl
Ca. 1 ½ Tassen Soja- oder Reismilch
1 TL Ingwer, gerieben
Meersalz nach Geschmack
½ TL schwarzer Pfeffer
10 frische Salbeiblätter
Für das Topping:
½ Tasse kernige Haferflocken
½ Tasse Pecannüsse
½ Tasse Walnüsse
1 Knoblauchzehe
1 EL Ahornsirup
2 EL Olivenöl
1 TL Bio Pumpkin Spice
½ TL Thymian, gerebelt
½ TL Rosmarin, geschnitten
1 ½ TL Salz (oder nach Geschmack)
¼ TL schwarzer Pfeffer

REZEPT
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Eine ofenfeste Form mit Backpapier auslegen.

Die Süßkartoffeln mehrfach mit einer Gabel einstechen. In die Form legen und im Ofen rösten, bis die Knollen sehr weich sind, ca. 1 Stunde.

Für das Topping Haferflocken, Pecannüsse, Walnüsse, Knoblauch, Ahornsirup, Olivenöl, Thymian, Rosmarin und Salz in einen Standmixer oder Blitzhacker geben. Kurz hacken, die Masse sollte noch krümelig und nicht cremig sein.

Das Fruchtfleisch der Süßkartoffeln aus der Schale kratzen und in einem Mixbecher mit Olivenöl, Soja- oder Reismilch, Ingwer, Salz und Pfeffer mit dem Stabmixer sehr cremig pürieren.

Die Form ölen und die Masse in die Form streichen.

Das Topping auf der Süßkartoffelcreme verteilen und zusätzlich mit Nüssen und den Salbeiblättern dekorieren. Mit Olivenöl beträufeln.

Für 20 Minuten bei 200 Grad im Backofen backen oder bis das Topping braun und knusprig ist.

Guten Appetit!

 

Kommentar verfassen

%d