Fermentierte Karotten mit wilden Gewürzen

am

Meine Karottenernte hat begonnen und dabei sind auch immer einige kleine Karöttchen, die ich, außer als Snack, gerne am Stück fermentiere. Heuer mit Blüten der Wilden Möhre, Samen vom Wiesenbärenklau und Schafgarbe. Das ergibt nach zwei Wochen ein fantastisches Aroma!

Fermentierte Karotten mit wilden Aromen

ZUTATEN

  • 400 g kleine Karotten
  • 3 Blüten von der Wilden Möhre
  • 2 Blüten von der Schafgarbe
  • 1 TL Samen vom Wiesenbärenklau
  • 1 TL Pfefferkörner
  • gobes Meersalz

REZEPT

500 ml Wasser mit 4% Salz, den Wiesenbärenklau-Samen und Pfefferkörnern aufkochen und abkühlen lassen.

Die Karotten putzen und mit den Blüten in ein Deckelglas füllen.

Mit der Salzlake übergießen, verschließen und ca. 14 Tage fermentieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.