Sehnsucht nach Italien – Ein Rezept

In Bolsena ist die Erntezeit noch voll im Gange, wie vermisse ich das! Nicht nur die letzten Oliven werden von den Bäumen gebürstet: Nach langen, trockenen Sommern sprießen die Wildkräuter und Blüten immer aus allen Wiesen und Ecken. Dost, Quendel, Ringelblumen und vieles mehr, ein wahres Paradies! Und dazu prasseln auch noch die Maronen von…

Vorratshaltung exotisch

Ich glaub ich bin ein Eichhörnchen! Bei mir füllen sich langsam aber stetig die Regale mit Wintervorräten – wie schauts bei Euch aus? Neben Sauerkraut, fermentiertem Rotkraut, Gurken, Karotten, Kimchi, Birnen in Rotwein und anderen Klassikern mache ich mich auch immer mehr an neue (zumindest für mich) exotische Leckereien, wie z.B. eingelegten Knoblauch, Gemüse-Antipasti und…

Erba di Frati – Wilder Portulak

Bei jedem meiner Aufenthalte im Lazium, am schönen Bolsenasee, entdecke ich ein paar neue wilde Schätze. Dieses Mal hat der regionale Portulak Einzug in meine Küche genommen – was für eine Bereicherung! Das saftige, knackige Wildkraut findet man im Lazium an vielen Ecken, gerne in der prallen Sonne, selbst in Mauerritzen. Im Volksmund wird Portulak…

Wiesen-Pippau, geballte Bitterstoffe

Jetzt ist die perfekte Zeit, um die Knospen vom Wiesen-Pippau (Crepis) zu ernten. Zart, knackig und voller guter Dinge könnt Ihr aus diesen Knospen eine äußerst delikate Vorspeise zaubern. Wiesen-Pippau enthält neben den gesunden Bitterstoffen Alkaloide, Flavonoide, Glucoside, Kaffeesäure und ätherische Öle. Am besten legt Ihr die Knospen erst 10 Minuten in handwarmem Wasser ein,…

Wildspinat-Rolle mit Lachs

Das Rezept stammt von einer meiner Kursteilnehmerinnen und ich musste es gleich ausprobieren – fantastisch!  Für den Wildspinat eignen sich besonders gut Brennnesseln, Giersch und Knoblauchsrauke, Gartenmelde und etwas Löwenzahn. Aber probiert am besten einfach aus, welche Kombination Euch am besten schmeckt. Diese würzige leckere wilde Rolle hält problemlos 2-3 Tage im Kühlschrank und man…

Wiesen-Brokkoli – Delikatesse im Juni

Jetzt ist die richtige Zeit, um die köstlichen Blüten vom Wiesenbärenklau zu ernten. Geschlossen oder gerade erst geöffnet, so dass der „Brokkoli“ aus den zarten Blütenblättern quillt. Es gibt nichts besseres im Monat Juni. Geröstet zu Pasta oder, wegen der Hitze, einfach zu Schafskäse, mariniert in Olivenöl, Dost und Gundermann. Ein Hochgenuss! ZUTATEN 8-10 Blütenknospen…

Zitronenfladen mit Salzzitronen

Der perfekte Begleiter für den Biergarten! Der Teig ist schnell zubereitet und der Fladen in nur 25 Minuten im Ofen gebacken. Die salzigen, hauchdünnen Zitronenscheiben zaubern eine Frische auf den Gaumen, die wir bei diesen Temperaturen gebrauchen können. Das Rezept habe ich aus Spanien mitgebracht und mit dem Urwaldpfeffer von Gewürze der Welt aufgepeppt –…

Kochkurs mit Wildkräutern

Gestern haben wir in meiner Küche einen Kochkurs mit Wildkräutern veranstaltet! Auf dem Menü standen Gerichte mit Hirtentäschel, Gartenmelde, Giersch und essbaren  Blüten. Ein Hochgenuss, auch für die Skeptiker :-). Wir waren begeistert und haben alles verputzt. Als Vorspeise gab es: Chiabata aus dem Ofen mit Hirtentäschel-Paste ZUTATEN 50 g junge Hirtentäschelblätter 50 g Cashew-Kerne…

Salzzitronen einlegen

Bis Weihnachten reicht die Zeit gerade noch, um diese super schmackhafte Beilage durch Fermentierung einzulegen. Die Salzzitronen stammen aus der türkischen Küche und sind vielseitig verwendbar: Als Gewürz für viele Fleisch- und Couscousgerichte, Risottovariationen, Eintöpfe, Pastagerichte und als Beilage zur Brotzeit. ZUTATEN für ein großes Glas mit Schraubdeckel 8 Bio-Zitronen 500 ml Wasser 30 g grobes…