Ich bin dann mal unterwegs…

Liebe Freunde der Wildenschote, bis Ende Mai bin ich in Marokko unterwegs, wandern, schlemmen und auf Schüssel-Suche für die Fotos meines Kochbuchs. Es erwarten mich sicherlich viele neue Eindrücke und Anregungen und ich freue mich sehr! Aufgrund der neuen DSGVO, die ja Ende Mai in Kraft tritt, setze ich vorübergehend diesen Blog auf Privat. Sobald…

Wildkräuter

Heute ein paar Fotos von Wildkräutern, die man überall finden kann. Wir haben sie letztes Wochenende nach unserem Kräuterspaziergang im Pchali verwendet, mit Knoblauch, Walnüssen und Bockshornklee bzw. Schabzigerklee.

Wildgrün kochen oder: Wie publiziere ich ein Kochbuch?

Hallo Ihr Lieben, wer die ohfamoose Elke Tonscheidt noch nicht kennt kann hier einen wundervollen Beitrag von ihr über mein wildes Kochbuch-Projekt lesen! „Wie bringt man ein Projekt auf den Markt? Ein Kochbuch zum Beispiel. Mit Hilfe guter Freunde, Crowdfunding-Plattformen wie Startnext und Förderprogrammen. Vor allem aber mit Herzblut und der Bereitschaft seine Idee weiterzuentwickeln….

Unkraut? Essen!

Meine Schwester Christiane hat für SO!, eine Wochenendbeilage der Neue Presse Coburg, einen wunderbaren Unkraut-Artikel geschrieben, für den sie mich als Unkraut-Expertin interviewt hat :-). Zum morgigen „Tag des Unkrauts„ gehört ein Auszug dieses Artikels natürlich auf jeden Fall auf meinen Blog! Und ein Rezept gibt’s auch dazu – lasst es Euch schmecken! Anstatt dem Unkraut…

Film wildeschote – wir testen die Kamera

War das ein Spaß! Letzte Woche haben wir die Kamera getestet, und Alex verrät mir sein (noch) geheimes Rezept für eine Curry-Paste. Zusammen mit dem letzten  Brennnesselspinat war das Gericht eine Wucht! Was meint Ihr zu unserem Probe-Dreh? Schaut den Film bis zum Schluss an, ist nur knapp über 1 Minute – da kommt noch…

Gibt es eigentlich im September noch Wildkräuter?

  Aber ja! Ich war gestern im bayerischen Oberland unterwegs, und habe nicht nur Brennnessel gefunden, sondern auch schönen Spitzwegerich, zarte Löwenzahnblätter und sogar Schafgarbe. Vieles davon war im Juli bereits ausgewachsen, doch an Weg- und Wiesenrändern, wo die Bauern noch gemäht haben, ist einiges wunderbar nachgewachsen. Das Highlight gestern war an einem kleinen Wildbach…

Dies ist die Kurzfassung deines ersten Beitrags.