"Abfallverwertung": Karottengrün-Pasta

am

Die Zeiten rufen auch nach Beschränkung unseres Einkaufsverhaltens. Ich mache mir immer eine Liste mit Lebensmitteln, die 5-6 Tage reichen. Naheliegend ist jetzt besonders eines meiner Lieblingsthemen: Verwertung von „Abfällen“, die es in sich haben! Beispielsweise das Grün von Karotten. Es enthält mehr Kalzium als die Wurzel und ähnelt im Geschmack der Petersilie, also nicht in die Biotonne werfen! Probiert mal dieses einfache Rezept…Ich freue mich auf Euer Feedback! #stayathomeandcook

ZUTATEN

  • Karottengrün von 1 Bund Karotten
  • 2 Zweige Minze
  • 2 Zweige Dill
  • 2 EL Haselnüsse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • Olivenöl
  • 1 EL weißer Balsamico
  • schwarzer Pfeffer
  • Meersalz
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • Pasta nach Geschmack

REZEPT

Die feinen Blätter des Karottengrüns von den dicken Stängeln ziehen und mit der Minze und dem Dill sehr fein hacken. 

In einer trockenen Pfanne die Haselnüsse rösten, bis sie zu duften beginnen. Auf einem Schneidebrett grob hacken und beiseite stellen. 

Knoblauch und Zwiebel würfeln und in derselben Pfanne in 2 EL Olivenöl anrösten. Mit dem Balsamico ablöschen und Karottengrün und Kräuter hinzufügen, 2 Minuten sanft dünsten. Mit den Gewürzen abschmecken, dabei nochmals reichlich Olivenöl unterziehen.

Die Pasta nach Packungsanweisung garen.

Das Gemüse mit der Pasta mischen und genießen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.