Frische Pasta mit würzigem Grünmehl

Vitamine für den Winter vom Feinsten. Mein Grünmehl entsteht jedes Jahr von März bis September, aus allen würzigen Wildkräutern, die ich finde. Am besten geeignet sind Bärlauch, Knoblauchsrauke, Löwenzahn, Oregano und Quendel. Ich hacke die Kräuter grob und dörre sie im Schatten oder im Ofen, bis sie ganz trocken sind. Dann mörsere ich sie und würze das Grünmehl mit Pfeffer, Schinobeeren, Muskat und Meersalz. Nicht mehr lange, dann könnt Ihr mit Bärlauch anfangen, er kommt immer als erstes, wenn der letzte Schnee geschmolzen ist.

Der Pastateig wird aus einer Mischung aus Dinkelmehl und Grünmehl hergestellt:

  • 300 g Dinkel- und Grünmehl (davon ca. 25% Grünmehl)
  • 3 Eier

REZEPT

Den Teig in der Küchenmaschine gründlich kneten, bis er glatt und elastisch ist. Den fertigen Teig auswalzen und zu Lasagne-Blättern schneiden. Diese können auch zu Ravioli weiter verarbeitet werden, z.B. mit einer Mascarpone-Pesto-Füllung. Oder man schneidet die Lasagne-Blätter in Streifen zu Tagliatelle.

Guten Appetit!

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. essen589.com sagt:

    Tolle Idee 🙂 und viele liebe Grüsse,
    Jutta

    Gefällt 1 Person

    1. wildeschote sagt:

      Danke Dir, herzliche Grüße zurück! Angela

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu wildeschote Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.