Mädesüß und Beinwell in Bierteig

 

 

 

Herrlich duftet zur Zeit der erste Mädesüß, der seine kleinen Blüten öffnet. Ähnlich wie mit Hollerblüten kann man daraus einen köstlichen Sirup herstellen. Noch besser schmecken diese lieblichen Blüten mit Rosenaroma jedoch frisch gebacken in Bierteig. Dazu gibts noch junge Beinwellblätter, oder nehmt große Salbeiblätter oder gleich alle drei!

ZUTATEN

  • 10-15 Blüten vom Mädesüß
  • 200 g Dinkelmehl
  • 1 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 125 ml Bier
  • 5 EL Milch
  • 2 Eier
  • eine Prise Meersalz
  • 1 Msp Vanille
  • Rapsöl oder Sonnenblumenöl zum Backen
  • Agavendicksaft

REZEPT

Die Blüten 1 Stunde auf einem Brett ausbreiten, damit sich Kleintiere entfernen können.

Milch, Bier, Öl und Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Die Eier, die Vanille und das Salz hinzufügen und nochmals gut durchrühren.

Mädesüßblüten und Beinwell in Bierteig
Mädesüßblüten und Beinwell in Bierteig

Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Blüten am Stil einzeln in den Bierteig tauchen und in die Pfanne setzen. Nach 2 Minuten wenden, dabei die Blüten etwas flach drücken.

Noch warm mit Agavendicksaft oder zu Vanilleeis servieren.

GUTEN APPETIT!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s