Pchali aus Wildkräutern und Walnüssen

am

Pchali ist eine fantastische Leckerei aus Georgien – je nach Saison werden Wildkräuter gesammelt und mit Walnüssen und Gewürzen durch den Fleischwolf gedreht. Gekühlt eine würzige und vitaminreiche Vorspeise oder Grillbeilage für sommerliche Tag!

Am Samstag haben wir einen Wildkräuterspaziergang gemacht – direkt vor der Haustür im Münchner Süden, in einem kleinen Wäldchen. Unser Sammelgut bestand aus: Knoblauchsrauke, Labkraut, Löwenzahn, Giersch, Bärlauch, Waldmeister, Frauenmantel, Spitzwegerich, Brennnesseln. Daraus haben wir eine Vorspeise gezaubert, deren Rezept ursprünglich aus Georgien stammt: Wildkräuterspinat mit Zwiebeln, Knoblauch, Schabzigerklee, Zitronenschale und ganz vielen Walnüssen. Alles wird durch den Fleischwolf gedreht, zu Bällchen geformt und kalt mit Bauernbrot und einem schönen Glas Weißwein genossen. Wir waren begeistert, wie schmackhaft-würzig diese „Unkräuter“ in dieser Form schmecken!

ZUTATEN

  • 300 g Wildspinat blanchiert (Knoblauchsrauke, Labkraut, Löwenzahn, Giersch, Bärlauch, Spitzwegerich, Brennnesseln, Rucola in beliebiger Zusammensetzung oder nur einige davon)
  • 100 g Walnüsse
  • 1 weiße Zwiebel, in grobe Stücke geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL weißer Balsamico
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • ½ TL Schabzigerklee
  • 3 EL Olivenöl

REZEPT

Den Wildspinat mit der Zwiebel und dem Knoblauch durch den Fleischwolf drehen, dabei nach und nach die Walnüsse dazugeben. Die Masse mit allen anderen Zutaten würzen, es soll ein formbarer „Teig“ entstehen. Zu Bällchen formen und kühl stellen.

Dazu passt ein kräftiges Bauernbrot.

Guten Appetit!

 

 

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. veganriot sagt:

    das ist eine sehr köstliche idee

  2. Susanne Napp-Zinn sagt:

    Ich wünsche mir genaue Bilder, einzeln von den Wildkräutern.
    Das wäre super!
    Susanne

    1. wildeschote sagt:

      Liebe Susanne, ich habe gerade ein paar Fotos eingestellt. Viele Grüße, Angela

Kommentar verfassen