Bärlauch Lasagne – Würziger Frühlingsanfang

Follow my blog with Bloglovin

Schwelgt Ihr auch schon im Bärlauch? Die Wälder sind jetzt voll davon – noch nicht ganz ausgewachsen sind die Blätter momentan am aromatischsten. Vom Pesto habe ich schon einen Vorrat angelegt, daher hier ein Rezept für eine vegetarische Bärlauch-Lasagne, da bekommt Ihr noch viel Bärlauch unter!

ZUTATEN

  • 250 g Lasagne-Blätter

Für die rote Sauce

  • Olivenöl
  • 1 große Zwiebel, fein gewürfelt
  • 100 g Sojagranulat („Hackfleisch“, nach Packungsanweisung zubereitet)
  • 1 EL roter Balsamico
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 1 Dose Tomaten
  • 3-4 große Hände voll frischer Bärlauchblätter, grob gehackt
  • evtl. etwas Gemüsebrühe
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Msp Zimt
  • schwarzer Pfeffer
  • Meersalz

Für die weiße Sauce

  • 250 g Ricotta
  • 150 ml Sahne oder Milch
  • Muskat
  • Meersalz

Obendrauf

  • Parmesan, grob gerieben
  • Olivenöl

REZEPT

Eine ofenfeste Reine bereitstellen und mit Olivenöl auspinseln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und das Sojagranulat kräftig anrösten. Mit dem Balsamico ablöschen und die Tomaten aus der Dose und die passierten Tomaten hinzufügen.

Bärlauch Lasagne mit Soja Hackfleisch
Bärlauch Lasagne mit Soja Hackfleisch

10 Minuten köcheln lassen. Den Bärlauch mit den Gewürzen unterrühren und nochmals 2-3 Minuten kochen lassen, bis der Bärlauch eingefallen ist. Dabei evtl. etwas Gemüsebrühe hinzufügen, sollte es zu trocken werden. Nochmals abschmecken und beiseite stellen.

Die Zutaten für die weiße Sauce gut vermischen. Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die erste Lage Lasagne-Blätter in die Reine legen, darauf kommt eine Schicht rote Sauce, darauf eine Schicht weiße Sauce. Wieder eine Lage Lasagne-Blätter einlegen und in dieser Reihenfolge weitermachen, die oberste Lage sollte rote und weiße Sauce sein. Den Parmesan auf der Lasagne verteilen und reichlich Olivenöl darüber träufeln.

Die Lasagne ca. 30 Minuten im Ofen garen, bis alles schön blubbert und die Kruste eine goldbraune Farbe angenommen hat.

Guten Appetit!

13 Kommentare Gib deinen ab

  1. Werner sagt:

    Das sieht sehr lecker aus, ich mag den Bärlauch und die Lasagne. Noch ist es aber in unser Region nicht zu sehen .Sobald er da ist, werde ich das Rezept probieren.

    Gefällt mir

    1. wildeschote sagt:

      kommt bestimmt bald! Bin gespannt wie Dir die Lasagne schmeckt 🙂

      Gefällt mir

      1. Werner sagt:

        Ich werde es dir schreiben ,nach dem Zutaten trifft es voll meinen Geschmack.

        Gefällt 1 Person

  2. wildeschote sagt:

    Das freut mich natürlich ganz besonders, wenn meine Rezepte getestet werden, freue mich sehr über Dein Feedback!

    Gefällt mir

  3. Gabi sagt:

    Die „Paterzeller Wanderin“ meldet sich 🙂
    Schön, Dich per Zufall kennen gelernt zu haben und ein Danke für die Brunnenkresse-Inspiration!
    Der gesammelte Bärlauch kommt auch nicht zu kurz. Dein Rezept macht Lust auf mehr!
    Viele Grüße!

    Gefällt mir

    1. wildeschote sagt:

      Liebe Gabi, das ist aber schön dass Du Dich so schnell meldest! Freue mich sehr wenn Du das Rezept ausprobiert, bin gespannt wie es Dir schmeck! Liebe Grüße und schöne Ostern 🙂

      Gefällt mir

  4. Susi sagt:

    Bei mir gibt es auch noch keinen Bärlauch, wenn es ihn aber gibt, werde ich ihn probieren. Wenn man Hackfleisch nehmen möchte, dann die gleiche Menge nehmen oder mehr wie die Menge des angegebenen Granulats?

    Gefällt mir

    1. wildeschote sagt:

      Liebe Susi, ich würde ca. 300 g Hackfleisch nehmen, das sollte passen. Viel Erfolg, wenn der Bärlauch dann auch da ist bei Euch!

      Gefällt mir

  5. Werner sagt:

    So Bärlauch gefunden und gleich in eine Lasage verarbeitet . Es war lecker ,vielen Dank für das tolle Rezept.

    Gefällt mir

    1. wildeschote sagt:

      super, freut mich total :-), danke für die Rückmeldung!

      Gefällt mir

      1. Werner sagt:

        Im gleichen Arbeitsgang haben wir Maultaschen mit eine Bärlauchfüllung gemacht . Von daher waren unsere Lasagneblätter auch aus eigener Fertigung .

        Gefällt mir

      2. wildeschote sagt:

        ja das ist super!! Ich liebe Maultaschen, wenn sie selbst gemacht sind. Machst Du Ricotta mit in die Füllung oder Brät?

        Gefällt mir

      3. Werner sagt:

        Wir haben jetzt welche mit Brät gemacht. Was in unserer Region alles nicht so einfach ist, wir müssen das alles beim Schlachter bestellen und fertigen Teig gibt es bei uns auch nicht .Muß alles selbst gemacht. werden.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s