Jede Menge Energie!

So, endlich ist er weg bei uns, der Schnee! Und schon kann es losgehen mit dem Ernten!  Bis heute habe ich bereits entdeckt: Bärlauch, die ersten Triebe vom Löwenzahn, Scharbockskraut und Gänseblümchen an einem Südhang an der Isar. Das sind unsere ersten aktiven Helfer gegen die Frühjahrsmüdigkeit!
Ein Hinweis zum Scharbockskraut : Wenn man die jungen Blätter vor der Blüte erntet, kann man sie in geringen Mengen als Beigabe zu Salaten oder Quark verwenden. Sie würzen das Essen mit einem leicht herben, scharfen Geschmack und enthalten Gerbstoffe, viel Vitamin C und unterstützen die Blutreinigung. Nach der Blütezeit enthalten sie zu viel Protoanemonin und dürfen nicht mehr verzehrt werden.

Wildkräuterquark Nr. 1 mit den ersten Blüten des Jahres

ZUTATEN

  • 250 g Quark
  • 1-2 EL saure Sahne
  • 2 EL bestens Olivenöl
  • 1 kleine rote Zwiebel, sehr fein gehackt
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Kräutersalz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Alle Wildkräuter die Ihr finden könnt, aktuell sind es Bärlauch, Gänseblümchen, Löwenzahnriebe und Scharbockskraut (davon nur 5 Blättchen verwenden). Fein gehackt, ein paar Blüten für die Dekoration aufbewahren.

REZEPT

Den Quark mit der sauren Sahne und dem Olivenöl gut vermischen, Zwiebel und Gewürze hinzufügen und abschmecken. Nun die Kräuter vorsichtig unterziehen, in einer Schale anrichten und mit den Blüten dekorieren. Evtl. noch etwas Olivenöl darüber geben.

Das schmeckt köstlich zu einer dicken Scheibe Vollkornbrot.

Guten Appetit!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Hmmmm, das möchte man doch jeden Tag essen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s