Rosenkohl-Blätter Suppe

DIE ZARTEN Kronenblätter der Rosenkohl-Pflanze sind äußerst schmackhaft und ein idealer Vitamin C-Lieferant im kühler werdenden Herbst. Ich habe vor ein paar Wochen, als es noch heiß war, eine Rosenkohl-Suppe daraus gekocht, die kalt gegessen eine herrlich aromatische Abkühlung war, ähnlich der spanischen Gazpacho. Heute habe ich dieses einfache Rezept als heiße Herbstsuppe zubereitet. Mit roten Zwiebeln, Lorbeer, Buttermilch, Limettensaft und Muskat. Die Blüten sind essbar, Taubnessel und Borretsch und noch reichlich zu ernten.

 

REZEPT

300 gr zarte Blätter von der Rosenkohlpflanze, in feine Streifen geschnitten

1 rote Zwiebel, fein gewürfelt

Olivenöl 

2 Lorbeerblätter

Schwarzer Pfeffer

Meersalz

Muskat

Gemüsebrühe 

Saft 1/2 Limette

1 Tasse Buttermilch

1 EL geröstete Kerne (Sonnenblumenkerne, Sesam…)

Essbare Blüten

 

Die Kohlblätter und Zwiebel in Olivenöl kräftig andünsten.

Mit 200 ml Gemüsebrühe ablöschen und die Gewürze hinzugeben.

15 Minuten köcheln lassen.

Den Limettensaft und die Buttermilch unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In Schalen servieren und mit den Blüten und den Kernen dekorieren.

 

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s