Wurzelgemüse aus dem Ofen mit Tahinsauce und Thymian

DIESES GERICHT ist ein Geschmackshammer im Herbst und im Winter, wenn die regionalen frischen Gemüse rar werden. Süßkartoffeln werden vermehrt auch in Deutschland angebaut und bringen uns mit anderen Wurzelgemüsearten schmackhafte Vielfalt in die winterliche Küche. Bei der Zusammenstellung der Gemüsesorten haben wir eine große Auswahl, z.B. Hokkaidokürbis, Pastinaken, Petersilienwurzeln und rote Beete. Oder auch ganz normale festkochende Kartoffeln.

REZEPT

Zutaten

Für das Gemüse:

4 große Süßkartoffeln

6 große Möhren

2-3 rote Zwiebeln

Olivenöl

Cashew-Kerne, geröstet

Für die Sauce:

4 EL Tahin (weiße Sesampaste)

1,5 TL frisch gepresster Zitronensaft

1 EL frische Thymianblättchen

1 EL glatte Petersilie, gehackt

1 TL Apfeldicksaft (oder Holundersirup)

Meersalz

Schwarzer Pfeffer

Die Kartoffeln schälen und in kräftige Spalten schneiden. Die Karotten unter fließendem Wasser schaben und der Länge nach achteln, die Zwiebeln schäle und vierteln. In einer Schüssel mit reichlich Olivenöl und Pfeffer und Salz vermischen. Auf einem Backblech ausbreiten und bei 200 C garen, bis das Gemüse schön Farbe angenommen hat.

Währenddessen die Zutaten für die Sauce glattrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse auf einer Platte anrichten und mit der Tahinsauce beträufeln, den Rest in einem Schälchen separat reichen.

Dazu passt Fladenbrot und ein kräftiger Wildkräuter-Salat

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s